Der „kleine Finger“

Der kleine Finger Der kleine Finger wird geströmt bei der Einstellung „Verstellung“, dass heißt wenn man lacht, doch innerlich weint. Oder sich immer anstrengen muss, dass nennt man dann auch „Bemühung“. Also den kleinen Finger hält man im Jin ShIn Jyutsu, wenn eine Anstrengung gespürt wird, wir uns bemühen oder uns etwas vormachen.Wir verstellen uns, „wickeln jemanden […]

Mein Newsletter – Abonnieren

Claudia Grill – Institut Lebensart Jetzt anmelden und meinen Newsletter abonnieren.   Mein monatlicher Newsletter   Jetzt kommt der Newsletter für Juli, was ja auch irgendwie Sinn macht, da wir ja schon heute den 17. Juli haben. Ich möchte gerne auf mein nächstes Projekt hinweisen.  Ab September werde ich einen „offenen Abend“ kostenfrei in Hohenlinden 1 […]

„Schweigen tut weh“

„Schweigen tut weh“ Heute möchte ich auf ein Buch aufmerksam machen, dass mir 2011 von Sieglinde Schneider (habe ich 2008 die Ausbildung zum Aufstellen mit Figuren gemacht) empfohlen wurde. Es fiel mir die Tage wieder in die Hände indes ist ein Buch, dass ich denke ich immer wieder lesen würde.  Es heißt „Schweigen tut weh“ von Alexandra Senfft, […]

Jetzt kommt der „Ringfinger“

Jetzt kommt der „Ringfinger“. Er ist der Finger für die Selbsthilfe bei der Einstellung „Trauer“: Spüren wir Trauer, ist es der Ringfinger, den wir halten. Im Alltag gilt der Ring am Finger als Symbol von tiefer Verbundenheit. Der Trauring, was ja auch irgendwie bedeutet dass man sich was „traut“, wenn man heiratet. Also, auch wenn man „Mut“ […]

Hoóponopono

Hoóponopono Heute möchte ich ein kleines Büchlein vorstellen, dass ich mir neu gekauft habe. Es heißt „HOÒPONOPONO“ von Ulrich Emil Dupree. Hoóponopono ist  ein hawaiiarisches Vergebungsritual. Ob Beziehungskrise, Streit im Job, nagende Selbstvorwürfe oder die weltpolitische Situation – vier einfache Sätze bewirken Wunder: ES TUT MIR LEID. BITTE VERZEIHE MIR. ICH LIEBE DICH. DANKE. Hoòponopono ist eine Methode, […]

Heute kommt der Mittelfinger

Heute kommt der Mittelfinger – Er steht für die Wut Dies ist der Finger, den wir bei der Emotion Wut strömen. Im Alltag kennen Sie dies aus dem Bild des hochgestrecktenMittelfingers. Das ist eine heftige Geste. Jemandem „kocht da die Galle über“, oder es „läuft ihm eine Laus über die Leber“.Im JSJ strömen wir den […]

„Was dem Leben und der Liebe dient“

Heute möchte ich aus einem Buch zitieren, dass ich gerade studiere (lesen wäre dafür zuwenig als Ausdruck) und wo ich auch im Julie eine 1 -3 jährige Ausbildung/Weiterbildung starte. Dass Buch heisst „Was dem Leben und der Liebe dient“ und ist von Joel Weser. Er ist auch Dozent bei der Hellingerschule und war damals der für mich […]

Das Lexikon des Familienstellens

Die Verstrickung Heute schreibe ich mal wieder aus dem Buch von Pierre Frot (ist schon fast ein Antiquariat) und heißt „Lexikon des FAMILIENSTELLENS und der SYSTEMISCHEN AUFSTELLUNGSARBEIT“:Ich habe aufgeschlagen und bin bei „Paarbindung“ gelandet. Dieses Buch ist einfach für uns Familienaufsteller wie eine Bibel und man kann nicht genug darin lesen. Dass besondere ist auch dass er […]

Die Kunst der Selbstheilung

Die Kunst der Selbstheilung ZEIGEFINGER HALTEN HARMONISIERT DIE ANGST Der Zeigefinger hilft uns, mit unserem Leben im Fluss zu sein. Indem wir ihn halten, hilft er uns, Ängste, Unsicherheiten, Perfektionismus und Schüchternheit loszulassen. Mary spricht davon, dass die Angst dieUrsache aller anderen der fünf Einstellungen ist – die Urangst des Losgelöstseins von der göttlichen Einheit. Ängste blockieren […]

Halten der Finger

Die Macht der Finger Heute schreibe ich wie das „Halten der Finger“ uns hilft unsere Selbstheilungskräfte zu stärken. Durch das Halten unserer Finger können wir die Einstellungen und verkrusteten Denkmuster in unslösen. Gleichzeitig harmonisieren wir den Alltagsstress sowie die geistige und körperliche Ermüdung. Untersuchungen haben gezeigt, dass das wirkliche Verändern der Gedanken einen ausgesprochen wichtigen […]